Neuzugänge im Dezember

[unbezahlte Werbung]

Der erste Beitrag im neuen Jahr – doch so ganz kann ich 2017 noch nicht hinter mir lassen, immerhin sind im Dezember einige neue Bücher bei mir eingezogen.

Neu im Buchregal …

Ist zum Beispiel Beren und Lúthien aus der Feder J. R. R. Tolikiens. Der Buchwichtel hat mir diesen Roman unter den Weihnachtsbaum gelegt – und mir damit eine riesengroße Freude gemacht.

Ende des Jahres ist aber auch noch ein anderes Buch erschienen, das für mich definitiv ein Highlight ist: Der Verfluchte, der erste Teil der Chroniken von Azuhr und zugleich der erste Roman von Bernhard Hennen nach der Elfen-Ära (sogar in einem neuen Verlag).

Mein Exemplar gehört zu der signierten, limitierten Auflage mit hübschem blauem Schnitt. Ich bin schon wahnsinnig gespannt darauf, welches neue fantastische Kapitel Hennen nun aufschlägt und in was für eine Welt er uns entführt. Den Verfluchten werde ich auf jeden Fall lesen, wenn ich richtig viel Zeit für das Buch habe, um es so richtig genießen zu können – wie es sich für Romane aus der Feder eines Lieblingsautors gehört. :)

… und auf dem Reader

Obwohl mein SuB 2017 ein bisschen gewachsen ist und ich mir – bis auf den neuen Hennen – ein Buchkaufverbot auferlegt habe, konnte ich bei dem unschlagbaren Angebot des Eisermanns Verlags einfach nicht widerstehen. Vor Weihnachten hatte der Verlag viele seiner E-Books drastisch reduziert. Die perfekte Gelegenheit also, mir mit Der dunkle Herrscher und Diamantdrache zwei Titel zu sichern, mit denen ich schon länger liebäugle.

Aber auch diese beiden Schätzchen – ein bisschen drachenlastig, wenn ich mir das so anschaue. :)

Zu guter Letzt hat es sich auch noch der erste Band der steampunkigen Frost & Payne Reihe von Luzia Pfyl auf meinem E-Reader gemütlich gemacht.

So schnell wird mir der Lesestoff also nicht ausgehen. Und die Gefahr besteht auch nicht bei all den tollen Buchempfehlungen, die ich bei anderen Bloggern entdecke. :)

Habt ihr vielleicht eines der Bücher, die neu bei mir eingezogen sind, schon gelesen?


Die Bildrechte liegen beim jeweiligen Verlag.

Advertisements