#Writing Friday – Go, Greased Lightning …

Nachdem ich in den vergangenen Wochen den #Writing Friday leider ausfallen lassen musste, freue ich mich umso mehr, heute wieder kreativ werden zu dürfen. Elizzy von Read Books and Fall in Love stellt uns in diesem Monat vor einige spannende und gar nicht so leicht zu lösende Schreibaufgaben. Heute wird es romantisch, denn es steht nicht weniger auf der Agenda als ein waschechter Liebesbrief – an mein erstes Auto. :)


Liebes Paulchen,
ich kann mich noch genau an den Tag erinnern, an dem sich unsere Wege zum ersten Mal gekreuzt haben. Es war einer dieser typischen Sommertage, flirrend heiß, doch der Himmel verhangen, als ich dich bei den anderen Gebrauchtwagen stehen sah. Die Wolken spiegelten sich in deinem Lack, deine Motorhaube strahlte die Sommerglut ab, die sie den Tag über gierig aufgesogen hatte. Durch die Fenster sah ich deine blaugemusterten Sitzbezüge, die so herrlich auf deinen blauen Lack abgestimmt sind.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass du extra dort gestanden hast. Auf mich gewartet. In diesem Sommer habe ich viele Autos gesehen, aber keines war so … so wie du. Mein Paulchen.

Was haben wir beide Blut und Wasser geschwitzt, als wir zum ersten Mal allein zur Schule gefahren sind! Meine Freundinnen waren auch ganz angetan von dir. Wie oft wir sie alle nach hause gefahren haben. :)

Auf dich kann ich mich immer verlassen – auf jeden Fall, seit deine Batterie ausgetauscht wurde. Dass du vorher nicht immer angesprungen bist – geschenkt!

Ich liebe dich und deine kleinen Macken.

Die Gänge, die sich manchmal nicht einlegen lassen wollen.

Deine Fenster, die früher immer schon bei 70 km/h zu klappern begonnen haben.

Die Zeit, die du brauchst, um auf der Landstraße zu beschleunigen.

Wie angestrengt du im Sommer die Kanalbrücke hochkriechst, wenn deine Klimaanlage läuft.

Go, Paulchen, Go, my little Greased Lightning …

Wenn du mich abends mit freudigem Blinken auf dem Parkplatz begrüßt, die Scheiben im Winter von innen gefroren – da geht mir richtig das Herz auf. Geduldig wartest du auf mich, bis mich die Uni wieder ausspuckt. Auch wenn wir nie sonderlich weit zusammen fahren, haben wir doch schon einiges erlebt. Du bist mein Partner in Crime – geplatzte Reifen und Kollisionen mit Tauben inklusive.

Mir ist ganz egal, was andere von dir denken oder von der lilafarbenen Kuh mit den bunten Stoffflicken, die auf deiner Hutablage liegt. Sollen die anderen Autofahrer mich so oft überholen wie sie wollen – mit dir an meiner Seite habe ich alle Zeit der Welt.

Wenn ich daran denke, dass sich unsere Wege irgendwann trennen … nein, daran will ich gar nicht denken! Paulchen, ich möchte dich gegen kein anderes Auto auf der ganzen weiten Welt eintauschen. Ich freue mich jetzt schon auf jeden Kilometer, den wir noch gemeinsam zurücklegen werden – und auf die ganzen Fehler und Macken, die du dir im Alter noch zulegen wirst. :)

Deine dich liebende und dir dankbare Anna <3

 


 

Meinen letzten Beitrag zum #Writing FridayIm Takt ihres schlagenden Herzens, die Geschichte eines vernachlässigten Cellos – findet ihr * hier *.

 

Advertisements

13 Gedanken zu “#Writing Friday – Go, Greased Lightning …

  1. Liebe Anna,
    mal wieder ein sehr schöner Text! Ich habe meinen ersten Twingo oft bei dir im Text wiedererkannt. Gerade das langsame Anfahren, die klappernden Fenster und, was bei mir noch dazu kam, die fehlende Servolenkung! Da war man beim Einparken schnell aus der Puste!
    Dennoch hat man die Autos einfach ins Herz geschlossen und sie irgendwann austauschen zu müssen, fällt einem schwerer als man denkt!
    Liebe Grüße,
    Janika

    • Hallo Janika,
      dein Twingo ist mir jetzt schon supersympathisch – und vielen Dank für dein Lob. :) Ich hoffe wirklich, dass mir mein Paulchen noch lange erhalten bleibt.
      Liebe Grüße,
      Anna

  2. Huhu Anna!
    Für mich als Nicht-Autofahrer ist das ja immer eigentlich so eine Sache, so eine Autoliebe. Aber bei deiner Geschichte ging mir so richtig das Herz auf gerade, und ich habe euch beide auf Polaroidfotos gesehen :D Richtig schön!

    Liebe Grüße!
    Gabriela

  3. Wunderschön geschrieben, liebe Anna!
    Das erste Auto ist wirklich etwas ganz Besonderes. Daran erinnert man sich noch viele, viele Jahre später gerne zurück – vor allem an die ganzen liebenswerten Macken und die vielen schönen Erlebnisse. :) Ich hoffe, dass du und dein Paulchen noch lange durch die Welt kurven könnt!
    Liebste Grüße,
    Ida

  4. Das stimmt – das erste Auto ist irgendwie was besonderes. Es bekommt all die Liebe und Zuneigung – es wird dekoriert und gehegt und gepflegt – sehr schön beschrieben.

    • Hallo Rina,
      da hast du Recht. Vielleicht liegt das auch daran, das man mit dem ersten Auto eben viele Dinge wirklich zum allerersten Mal erlebt. Danke für deinen Kommentar. :)
      Liebe Grüße,
      Anna

      • Ja. Da hast du auf jeden Fall recht. Alles erlebt man in eingenregie. Das ist schon aufregend. Das nächste ist dann die eigene Wohnung

  5. Pingback: #Writing Friday – Die Zukunft des Buches | Welt aus Tinte und Papier

  6. Liebe Anna,

    ach, ich mag Paulchen. Er klingt mega entspannt und zuverlässig, auch wenn er seine Zeit braucht. Auf jeden Fall ein Auto, das man ins Herz schließen muss und ich wäre wohl auch mega traurig, wenn ich ihn irgendwann verabschieden müsste. Auf jeden Fall wünsche ich euch noch ein paar wunderbare Jahre zusammen. Auf das ihr immer gesund und munter von A nach B kommt.

    Alles Liebe
    Ella <3

  7. Pingback: Writing Friday: Hommage an einen Dino | geschichtenfaenger

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.